PDF Drucken E-Mail

Daten & Fakten

Triops cancriformis WeibchenTriops cancriformis (lat. krebsförmig, cancer – der Krebs, forma – die Form) galt bislang unter den Urzeitkrebsen als älteste rezente Tierart der Welt. Die Meinung vieler Forscher war, dass vor 220 Millionen Jahren bereits Vorfahren der heutigen Triops cancriformis die Erde bevölkerten – diese Tiere ähnelten den heutigen Triops cancriformis, waren aber kleiner und wurden Triops cancriformis minor genannt. Nach neuesten Erkenntnissen kann Triops cancriformis minor jedoch nicht mit Triops cancriformis verwandt sein (siehe Artikel Triops cancriformis minor). Was dies für die bisherige Annahme bedeutet, Triops cancriformis sei die älteste rezente Tierart der Welt, ist noch nicht geklärt, es gilt jedoch als wahrscheinlich, dass sie diesen Titel an bestimmte Triops cancriformis: VerbreitungMuschelschalerarten wird abtreten müssen. Fest steht, dass sich Triops cancriformis nicht aus Triops cancriformis minor entwickelt haben.
Die rezenten Vertreter dieser Art leben in ganz Eurasien (Europa und Asien) und Nordafrika. Auch hierbei gibt es einige Farbvariationen.
Früher gab es auch die Unterarten Triops cancriformis simplex und Triops cancriformis mauritanicus, doch dies ist mittlerweile überholt. Triops mauritanicus gilt nun als eigene Art, weshalb Triops cancriformis (bislang) nur die Unterart Triops cancriformis cancriformis bleibt. Dies kann sich jedoch in Zukunft ändern, da momentan alle Arten genau unter die Lupe genommen werden.

Seltener Anblick: Triops cancriformis Männchen von der SeiteTriops cancriformis ist immer hermaphroditistisch, was bedeutet, dass er nur eine sehr geringe Männchenquote besitzt. Die Weibchen sind in der Lage, sich selbst zu befruchten. Nur in Spanien herrscht ein erhöhtes Männchenaufkommen.
Die Art lebt oft in etwas kühleren Gebieten, wo die Tümpel nicht so schnell wie in Wüstenregionen austrocknen. Dies bedeutet für den Triops, dass er mehr Zeit hat, um sich zu entwickeln. Daher gelten Triops cancriformis als die eher langsam wachsenden und behäbigen Vertreter der Schildkrebse. Sie sTriops cancriformis Männchen - Es besitzt keine Eiersäckchenind die Triopsart mit der größten Lebenserwartung, da ihr Stoffwechsel vergleichsweise langsam funktioniert. Das höchste zu erwartende Alter beträgt etwa 120 Tage. Da Triops nie aufhören zu wachsen, ist bei dieser Art auch die größte Gesamtlänge zu erwarten: Bis zu 10cm sind drin.
Triops cancriformis besitzen eine oft bullige Schädelplatte und einen vergleichsweise kurzen Schwanz, dafür aber eine sehr lange Furca. Sie sind zumeist erdfarben, haben also je nach Herkunft ein dunkleres oder helleres Braun, manchmal auch gesprenkelt.

Quellen